Thursday, 24 October 2013

Sweet Halloween?





 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In Amerika Tradition bei uns eher nicht soooo beliebt - Halloween!
 
Ich finde es witzig und ganz nett, wenn die Dorfkinder bei uns vorbeischauen, sogar verkleidet sind und ganz verzagt (besonders die Mädels) Süßes oder Saures rufen...
 
Wir haben immer eine gut gefüllte Schale mit Süßkram bereit stehen damit auch alle kräftig zugreifen können, und nein wir spielen nicht den Moralapostel und erinnern ans
Zähne putzen oder verteilen Äpfel. Den kleinen darf es ruhig Spaß machen und sie sollen sich mit Süßigkeiten vollstopfen, bis sie nicht nur von der Farbe im Gesicht grün sind...
Das Übel danach bekommen wir ja nicht mit, dieses Vergnügen haben die Eltern ;)

 
Was ich ja so ein wenig unfair finde ist, dass wir Großen, Daheimgebliebenen viiiiel zu kurz kommen. Wir können ja schlecht von Haus zu Haus hechten und den Süß/Sauer Spruch
vom Stapel lassen, eher unpassend und es besteht die Möglichkeit - wenn auch eine winzige - dass die Nachbarn uns nicht für ganz dicht im Oberstübchen halten *räusper*
 
Auf Spuk-Burgen gehe ich nicht, mir könnte ja so ein abgedrehter Grusel-Clown (ja in der Tat, es ist raus und ich schäme mich nicht, ich habe Angst vor Clowns)
vor die Füße laufen... das wäre für mich nahezu Herzinfarktauslösend.

 
Also Daheim gemütlich machen, damit der Abend auch für uns so seine Reize hat, mit einem netten "Sweet-Tabel" mit schön viel Hüftgold eingehüllt in Bettlakenumhang, äh Marzipanlaibchen und Mascapone-Frischkäsehäubchen! Dazu lecker gesunden (ganz ohne Zucker nur Frucht) Multi-Mitavin Saft - is nunmal hübsch anzusehen und passt zu den kleinen orangen Kürbissen...
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
Damit das ganze nicht einfach so dahingeklatscht ausschaut, habe ich vorher ein paar nette kleine Halloween-Tags und Caketopper gebastelt (Jesses, was eine Arbeit, am PC entwerfen, drucken, auschneiden, alles zurechtfriemeln - was habe ich mir nur dabei gedacht?)
 
Damit nicht genug habe ich mich an Cakepops versucht... die sind auch ganz lecker geworden und sie sehen richtig knuffig aus mit ihren süßen, erschrockenen, kleinen Geistergesichtchen.. nur der Weg zum Endergebnis war echt anstrengend....
 
Jede Backqueen-Bloggerin die jetzt behauptet die Dinger wären einfach und schnell gemacht lügt das sich die Balken biegen ;) ich hatte danach Rücken! Habe ja auch noch am selben Tag Cupcakes backen müssen, soll ja perfekt aussehn das ganze nich?
 
Fragt mich jetzt bitte nicht nach einem Rezept... das war sehr spontan, einfach zusammengerührt (Rotweinkuchen), wieder zerbröselt, Butter-Puderzucker-Frischkäse-Milch-Mix dazu, kneten, Kügelchen rollen, dann erst mal kalt stellen danach Schoko schmelzen Lollisticks in Schoko tunken und in die Kugel schieben.... und wieder kalt stellen (Schnarch oder in der Zwischenzeit Cupcakes backen) danach weißes Marzipan ausrollen, ausstechen, Augen und Mund ebenfalls ausstechen und über den eiskalten, fast eingefrohrenen Cakepop schmeißen drapieren (mein Kühlschrank war zu hoch eingestellt) fertig.

 
Danach habe ich alles in Windeseile aufgebaut und mich mit meiner Kamera ans Fotografieren gemacht. Man kann dem Cupcakfrosting und den Marzipanlaibchen förmlich beim davonlaufen zuschauen.... (Warum zum Henker müssen es auch ausgerechnet über 20 Grad an dem Tag sein - ohne Sonnenschein wohlgemerkt die Lichtverhältnisse waren sehr bescheiden).
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
 
Zum Glück hatte ich schon den Kaffeetisch gedeckt und so konnten wir uns direkt an das verputzen der kleinen, leicht angeschwitzten Geisterchen machen ;)

 
Ich gebe zu wir haben den fürchterlich gesunden Multi-Mitavin Saft dann doch gegen einen guten Kaffee getauscht.... der Saft passt ja auch besser zu einem guten Frühstück.

 
Da ja noch kein Halloween ist, wisst Ihr jetzt, dass das Ganze nur ein Probelauf und Fotoshooting war. Und bei mir stellt sich das sichere Gefühl ein, dass es dabei auch bleibt. Wir werden dann wohl doch am 31. Oktober einfach wieder die Beine hochlegen, mit ein paar Knabbereien und abgepackten, dennoch durchaus leckeren Süßigkeiten den Abend wartend und Gruselklassiker guckend auf der Couch verbringen. Pfffft, mach mir doch den Stress nicht nochmal...
 
Die Teelichter und Tischdeko ist kein Ding, ich hab ja jetzt alles und werde einfach die Kerzen anzünden... das wird schöööön... vorrausgesetzt es kühlt ab und ist nicht mehr so dämlich schwül!
 
Was macht Ihr so an Halloween? (Ihr, nicht Eure Kinder)... seid Ihr Halloween Muffel, Halloween verrückte oder eher so wie bei uns? beschaulich und gemütlich? Oder seid Ihr die Backqueen-Bloggerinnen, die an Halloween so einen Sweet Table mit links zaubern?

 
Es würde mich echt mal interessieren was die Bloggergemeinde so treibt, wenn es wieder heißt SÜSSES ODER SAURES?!


In diesem Sinne eine schrecklich schön, perfekte Woche Eure Mira!

 
P. S. Hoffentlich ist keines der kleinen Gören als Clown verkleidet, sonst müsste ich schreiend die Haustür zuschlagen!
 
 
 
 
 
 

 
Bezugsquellen:

 
Die wundervollen Teelichter und Gläser, Serviettenringe, Tischläufer und Servietten bekommt Ihr bei Carolina im Town & Country Home Shop, ich liebe die Sachen, sie passen perfekt zum Thema, können aber auch für eine sehr feine und elegante Tischdeko genutzt werden. Die Mugtail mit der Eule ist so hübsch, ich kann mich nicht entscheiden ob ich sie als Tasse oder als Teelicht lieber mag... aber muss ich mich festlegen?
 
 
Die beiden Becher von Bastion Collections habe ich bei Kathi im Platzhirsch-Shop entdeckt... die Schwarze Tasse und der weiße Becher mit den schwarzen Sternen sind einfach Zucker. Haben eine niedliche Größe, genau richtig, wenn man nicht einen großen Humpen Kaffee weghauen möchte ;)

 
Die Cupcakewrapper, Wabenbälle und Cupcake Streuselpunkte in schwarz habe ich bei Blueboxtree bestellt.

 
Die Topper, Tags und die großen schwarzen Streusterne sind Marke Eigenbau. Bei den Trick or Treat Schildern habe ich Lollipop-Sticks genommen (die ich auch für die Cakepops benutzt habe) und habe diese mit Maskingtape umwickelt. Das Maskingtape mit den schwarzen Sternchen habe ich bei HEMA gefunden.

 
Der Nagellack ist übrigens von Chanel Nr. 601, Mysterious