Dienstag, 30. November 2010

A post during the week...


This is really seldom for me – a post during the week… but this is a special occasion. Yes, my home is featured in Jo-Anne Coletti’s one-time maga-book „The feminine Home“ as many other homes of great women like Sandy Foster (My shabby streamside studio), Maria Carr (Dreamy Whites) or Angie (Dreams come true) etc.

You can order the Mag here. Don’t miss the chance to get it for the special holiday-sale price. The 128 pages full color magazine is filled with beautiful romantic homes, painted roses, poems, etc. Worldwide shipping guaranteed so don’t miss your chance owning this wonderful maga-book of dreams…

……………………………………………

Es hat Seltenheitswert das ich unter der Woche poste, aber es ist ein ganz besonderer Anlass. Jep, in Jo-Anne Colleti’s einmalig erscheinendem Magazin “The feminine Home” ist auch ein Bericht über mein zu Hause und mich, sowie von vielen anderen grandiosen Blog-Laydies wie z. B. Sandy Foster (My shabby streamside studio), Maria Carr (Dreamy Whites) oder von Angie (Dreams come true) etc.

Ihr könnt das Magazin, das eigentlich fast als Buch bezeichnet werden kann (es ist 128 Seiten stark) bei Jo-Anne direkt über Paypal bestellen, also ganz easy. Falls also Interesse bestehen sollte, dann sichert Euch den vergünstigten Weihnachtspreis und bestellt Euch ein Exemplar, gefüllt mit wunderschönen shabby Bildern, Jo-Annes Rosenmalerei und Poesie.

Bevor ich jetzt die Laptopklappe schließe hier noch zur Info… ich kann Euch kein Rezept des Kuchens veröffentlichen, aber Mädels es ist gaaanz einfach an den Gaumenschmaus zu kommen und absolut ohne jeden Aufwand zu „backen“. Fahrt einfach zum Supermarkt Eures Vertrauens, steuert die Tiefkühlkuchentheke an, überfliegt das Sortiment und greift zielstrebig zu dem kleinen „Kuchen der Saison“ – Himbeer-Frischkäse à la Crème Brûlée von Coppenrath und Wiese! Ihr werdet es nicht bereuen und die Küche bleibt sauber ;0) Ich empfehle den Kuchen auf Zimmertemperatur kommen zu lassen, dann schmeckt er am besten und die Aromen entfalten sich am besten im Schnüsschen… dazu einen Tee oder ein lecker Käffchen und der Tag ist gerettet! So nun gehabt Euch wohl, habt eine schöne Restwoche, fühlt Euch gedrückt und gebobbelt (was wäre die Welt ohne Euch)…

Sonntag, 28. November 2010

Coziness & swollen ankle






Today is the first advent. I’ve started to decorate our house for christmas. And yesterday I made my this years Advent wreath – pardon, it’s not exactly a wreath.. it is an vintage cake dish. I stuffed it with Chamelaucium uncinatum, Silver fir, moss and some mercurysilver ornaments. We had such a snugly day with the fire burning in our little stove, some very tasty Cinnamon Caffè Latte and a piece of Crème Brûlée Cake with raspberries… It all could have been sooo perfect if, yeah if I haven’t rolled my ankle last wednesday evening – you can’t imagine the bruises. Isn’t that strange? It happened while I was on my way to buy the Silver fir twigs and the Chamelaucium uncinatum… Well I think I did the best of it :0)

Wish you all a perfect pre-christmas time without any injuries…

...........................................


Heute ist der 1. Advent. Ich habe begonnen das Haus weihnachtlich zu dekorieren. Gestern habe ich unseren diesjährigen Adventskranz fertig gemacht – pardon, eigentlich ist es ja kein Kranz, es handelt sich um ein gealterte Backform die ich mit Wachsblumen, Edeltanne, Moos und einigen Bauernsilber Ornamenten bestückt habe. Wir hatten heute einen echt kuscheligen Tag. Das Feuer brannte in unserem Öfchen, es gab leckeren Zimt Caffè Latte und ein Stück Crème Brûlée Kuchen mit Himbeeren… Es hätte alles so perfekt sein können, tja hätte ich mir am Mittwochabend nicht den Knöchel verstaucht – Ihr könnt Euch die Blutergüsse gar nicht vorstellen so groß und viollet sind sie. Ist das nicht der Hammer? Gerade als ich auf dem Weg war die Edeltanne und die Wachsblumen zu besorgen ist es passiert… Joooo, ich denke ich hab das Beste draus gemacht :0)

Wünsche Euch allen eine schöne Vorweihnachtszeit ganz ohne Verletzungen…




Sonntag, 21. November 2010

Noah Bono - On angle wings...



On Angel wings he came to earth... Noah Bono, my little nephew - isn't it a gracious topic for my 100th post?

P. S. No, he's not named after Bono the leadsinger of U2 - He carries his Grandfather's name as his middle name, yes my Dad's name is really Bono...


-----------------------------

Auf Engelsflügeln kam er auf diese Welt... Noah Bono mein kleiner Neffe - ist das nicht ein wundervoller Beitrag für meinen 100sten Post?


P. S. Nein, nicht Bono nach dem gleichnamigen Sänger von U2 - er hat den Namen seines Großvaters als Zweitnamen bekommen. Ja, mein Paps heißt tatsächlich Bono...



Sonntag, 14. November 2010

Chandelier & Ruffles





I have a new Chandelier! So old and so pretty.
Aren’t the glass prisms gorgeous? For my pitty I got the chandelier after the photo-shootings for the book. Well so I have the pleasure to show you some pictures here on my blog. Combined with the white ruffles and the Toile wallpaper the french look is more than perfect.

The little Rose is now definitely the last one from my garden. Can you guess which sort? I bet you won’t guess it right…
It is an Eden 85! Yes, a very late Eden-Blossom – after the first frost the blooms became a very strange colour and sense of touch, like a sort of soft leather or just like wax-covered.

I wish you all a great week,

----------------------------

Ich habe einen neuen Leuchter! So alt und so schön.
Sind die Glasprismen nicht wundervoll? Leider hatte ich den Leuchter während der Fotoarbeiten für das Buch noch nicht da, also habe ich nun das Vergnügen die Bilder hier zu zeigen. Kombiniert mit den weißen Rüschen und der Toile-Tapete ist der französischen Look perfekt.

Die kleine Rose ist nun definitiv die letzte aus meinem Garten. Könnt Ihr erraten um welche Sorte es sich handelt? Ich wette Ihr erratet es nicht…
Es ist die Eden 85! Ja wirklich, eine sehr späte Eden-Blüte – nach dem ersten Frost haben die Blüten eine etwas andere Farbe angenommen und die Blütenblätter fühlen sich ledrig und wachsartig an.

Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche,



Sonntag, 7. November 2010

back to normal




really, I loved working on the book but I can’t explain how happy I am that we have finished the work last week and it took a load off my mind. Happy to be back to normal, happy for the free time again and happy to be able to do other things again. But I am happiest for that the book will come out in febuary and all I have to do from now on is to sit and wait :)

This is my first post after all the work we have done. These pictures I made some days ago. We picked the last roses of the year and the first Quinces from our garden. We had the first really cold days and so we hadn’t to decorate our house with faked spiderwebs we had natural frozen webs – isn’t that funny?

I promise that I will be more present on blogland again. I have to visit your sites to see what’s hot and what’s new…

If you are interested in selling our book at your shop or webshop than please contact our publisher Busse Seewald directly and ask for the conditions. And if you like to buy a copy on amazon I will let you know when the book will be able to pre-oder, just keep stopping by…

Thank you for all your heartwarming comments and encouraging words,


-----------------------------------------------


ehrlich, ich habe es wirklich geliebt am Buch zu arbeiten und es hat wirklich eine Menge Spaß gemacht, aber ich bin heil froh, dass wir letzte Woche fertig geworden sind. So froh wieder in der Normalität zurück zu sein, froh für die wieder erlangte Freizeit und sooooo froh, dass ich mich auch wieder mit anderen Dingen beschäftigen kann. Aber am meisten bin ich froh über die Tatsache, dass das Buch im Februar erscheint und ich ab sofort nur noch „da sitzen“ und abwarten muss bis es soweit ist :)

Das ist also mein erster Post nach all der Arbeit. Diese Bilder sind alle vor einigen Tagen entstanden. Wir haben die letzten Rosen des Jahres dafür aber unsere allerersten eigenen Quitten gepflückt. Wir hatten auch die ersten kalten Tage und so mussten wir an Halloween unser Haus nicht mit Kunstspinnennetzen dekorieren sondern konnten ganz und gar auf die frostige Mutter Natur zurück greifen – ist das nicht witzig?

Ich verspreche ab jetzt wieder mehr im Bloggerland unterwegs zu sein. Ich werde Eure Seiten besuchen um zu sehen was es alles so Neues gibt…

Falls Ihr am Verkauf unseres Buches in Euren Läden oder Online Shops interessiert seid, dann kontaktiert bitte den Verlag Busse Seewald direkt und erkundigt Euch dort nach den Konditionen. Wenn Ihr Euer eigenes Exemplar bei Amazon erwerben möchtet, so werde ich es Euch wissen lassen, sobald es vorbestellbar ist. Im Buchhandel wird es dann ab Februar/März erhältlich sein.

Ich danke Euch für all Euren herzerwärmenden Kommentare und ermutigenden Worte,