Mittwoch, 9. April 2014

Have a break - Have a coffee - Have a Giveaway!



 
Kennt Ihr das? So einen schönen faulen Samstagnachmittag, wenn alles erledigt ist? Das Haus sauber ist, die Wochenendeinkäufe getätigt sind, draußen ist das Wetter nicht wirklich für Spaziergänge geeignet, und der GöGa sich netter weise ins Gästezimmer verkrümelt um das Formel1 Qualifying zu schauen? Ich liebe solche Samstagnachmittage!



 
Meistens mache ich es mir dann auf dem Sofa gemütlich oder am Tisch und blättere im gerade noch frisch gekauftem Magazin, schlürfe genüsslich einen guten Kaffee und nasche etwas Süßes dazu. Das ist für mich reinstes Seelenfutter und gehört unbedingt zu einem richtigen Samstag dazu. Das ist ein Ritual, das ich brauche um mich zu entspannen und so richtig wohl zu fühlen. Dann lasse ich meinen Blick durch das frisch geputzte Haus schweifen und freue mich über das schöne, helle und gemütliche Ambiente und bedanke mich dafür, dass es mir so gut geht und es mir wirklich an nichts mangelt. Das ist der perfekte Samstag-Wohlfühlmoment.
 



 
Was das Kaffee trinken anbelangt, bin ich bei uns zu Hause die einzige, die ihn trinkt. Mein Mann hat es nicht so mit der, für Ihn bitteren, braunen Brühe ;) Also hat sich für mich nie die Frage gestellt, ob ich mir so einen schnieken JuraDingsBums Kaffeevollautomaten kaufe. Viel zu klobig, zu teuer und unrentabel für mich. Ich hatte eine kleine Tassimo, aber hier hat mir die Kaffeeauswahl nicht gefallen.
 
 
Also bin ich vor zwei Monaten George verfallen und habe mir eine hübsche, in meine Küche sehr gut passende, Nespresso Maschine zugelegt. Natürlich hat auch diese Varinate des Kaffeegenusses so Ihre Nachteile. Die Kapseln gab es nur Online (oder im Nespresso Fachgeschäft in dem man eine Nummer ziehen muss) und auch dieses System arbeitet mit Kapseln und der Verpackungsmüll nervt, aber da ich ja die einzige bin, die bei uns zu Hause Kaffee trinkt und das nicht mal jeden Tag, fällt das bei uns nicht soooo ins Gewicht.
 
Seit einiger Zeit gibt es ja nun auch von anderen Kaffeeröstern bzw. Anbietern Kapseln für das Nespresso-System, welche man im Supermarkt um die Ecke bekommen kann, einfach Packung greifen, in den Einkaufswagen legen und zur Kasse gehen, ganz ohne Nummer ziehen ;)
Darunter auch Senseo. Ich habe mich getraut und die meisten Sorten, die Senseo bietet durchgetestet. Mir haben es besonders die Lungos angetan, da ich gerne einen großen Kaffee trinke. Meist mache ich mir gleich Zwei Kapseln in einen großen Kaffeebecher. Mit Milch oder Schwarz hängt immer davon ab, wie mir gerade die Lust danach steht. Meine Favoriten hier sind Lungo Fragrante und Lungo Estremo. Beide sehr aromatisch und vollmundig. Aber auch die Espresso-Varianten sind wunderbar und für den schnellen, kleinen schwarzen einfach perfekt.
 


 
Ich kann es gar nicht leiden, Wenn ein Kaffee im Abgang säuerlich schmeckt. Das verdirbt mir immer den Kaffeegenuss. Dies hatte ich bei Senseo jetzt bei keiner einzigen Sorte. Und das finde ich wirklich sehr schön. Einziger Wermutstropfen, ich mag die Umverpackungen um die Kapseln nicht. Noch mehr Müll.... wäre gut, wenn man daran noch arbeiten würde, auch wenn der wundervolle Kaffeeduft, der beim Aufreißen einem in die Nase steigt schon was feines ist. Weil egal welches Kapselsystem auch immer, der Duft von frischen Kaffeebohnen leider auf der Strecke bleibt. Hm... Papierumverpackung? Vielleicht ist das ja möglich?
Und jetzt habe ich noch eine tolle Verlosung, für alle die eine Nespresso Maschine haben und die Senseo Kapseln mal testen möchten.
 

 
 
Zu gewinnen gibt es 3 x Ein Paket mit einer schönen großen Auswahl an Senseo Kapseln
 (Lungo- und Espresso Varianten)
 Und so könnt Ihr mitmachen:
Die Verlosung läuft bis zum 16.04.2014, 23:59 Uhr.
Teilnehmen kann jeder der einen Kommentar unter diesem Post hinterlässt und über 18 Jahre alt ist.
Anonyme Kommentare schreiben Bitte Ihren Namen dazu, damit bei der Auslosung keine Verwechslungen stattfinden.
Die Verlosung gilt diesmal nur für Deutschland. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Eine Teilnahme per E-mail oder unsere BELLE BLANC Facebook-Seite ist leider nicht möglich.
Alle die einen Blog haben, können gerne das Giveaway Bild mitnehmen und in Ihrer Sidebar zu diesem Post verlinken. Das wäre sehr nett von Euch.
Ich drücke Euch allen nun ganz feste die Däumchen, Viel Glück meine Lieben!
Ich wünsche Euch allen noch eine wundervolle Restwoche und genießt den kommenden Samstag (egal wie das Wetter wird) in vollen Zügen.
Eure Mira!

Bezugsquellen:

Senseo Capsules: im Supermarkt z. B. EDEKA
Infos zu den Kapseln: SENSEO
Nespresso Maestria Maschine: AMAZON
Tassen Bastion Collections (Sterne und Café Noir): PLATZHIRSCH
BE happy Haus, Geschirrtuch mit Punkten Türkis und Tassen Türkis:
 TOWN & COUNTRYHOME BERLIN

 

Mittwoch, 26. März 2014

Easter Love





Wisst Ihr noch? Vor ein paar Tagen war erst Weihnachten, und es war Winter (wenn ich mich nicht irre ist es gerade kühler als den ganzen vergangenen Winter über) und jetzt steht Ostern schon wieder vor der Tür. Trotz der kühlen Temperaturen scheint die Sonne von einem wunderschönen, blauen Himmel und hübsche Schäfchenwolken ziehen langsam vorüber.

Um auf Ostern vorbereitet zu sein, habe ich mich natürlich schon mit schöner Osterdeko eingedeckt und hatte am Sonntag ein wenig probedekoriert, was richtig gut gepasst hat, da wir es uns bei einem Stück Kuchen und mit einer Heißen Tasse der neuen LØV-Kräutertees gemütlich machen wollten.







Mir haben es besonders der Rose-Lindenblütentee, der Lindenblüte-Minztee und der Verbene-Minztee angetan. Diese Tees sind reine Kräuterteesorten ohne Weiß-, Grün- oder Schwarz- sowie Rooibos Tee. Für Purristen und Freunde natürlicher Kräutertees sind sie einfach ein absolutes Muss! Man schmeckt jedes Kraut wunderbar heraus und die Kompositionen sind wirklich sehr gelungen. Schade, dass es Sie bislang nur in der Schachtel gibt. In der Dose würde ich Sie auch nehmen...

Die wunderhübschen Farben der tollen Schachteln haben mich zu wunderschönen pastelligen und grauen Osterfarben inspiriert. Auch die Heimat des LØV-Tea, Paris erschien mir sehr passend. Ich möchte irgendwann mal nach Paris im Frühling, wenn die Bäume blühen und die Stadt aus dem Winterschlaf erwacht. Also habe ich mir zwei Eiffeltürmchen gekauft, diese schwarz angesprüht und diese werden nun an Ostern meinen Esstisch zieren.





Nach dem Fest wird einer der Türmchen in meinem Schlafzimmer auf meiner Parfum Kommode landen... da passt er perfekt zu den Chanel Düften :)

Aus meinen neuen Lieblingstassen hat mir der Tee nochmal so gut geschmeckt. Diese wunderschönen Pastell-Mint-farbenen Schönheiten habe ich bei Town & Country Home bestellt und ursprünglich kommen auch Sie aus Frankreich, ist das nicht passend?

Den Kuchen hatte übrigens wieder mein Mann gebacken (wie meistens bei uns zu Hause). Eine wundervolle Nusstorte mit leckerer Weincreme, hmmlisch kann ich nur sagen...








Ich denke also ich habe meine Osterdeko für dieses Jahr gefunden. was meint Ihr? Wie sieht Eure Osterdeko für dieses Jahr aus? habt Ihr schon Ideen? Ich wünsche Euch eine wundervolle Restwoche, Liebste Grüße Mira!



Bezugsquellen:
Tischläufer Mint-Weiß, Ostereier, Tassen, Servietten und Blumenglas: Town&Country Home Berlin
Eiffeltürme: Amazon
Umhäkeltes Gänseei: Ein Geschenk von meinem Wiener Mädel 


Mittwoch, 26. Februar 2014

It's Teatime!



 
Viele Menschen sind entweder Tee oder Kaffee Trinker! Ich liebe beides und da alles zu seiner Zeit. Morgens ist für mich ein guter Kaffee unerlässlich. Schön mit aufgeschäumter Milch und ein wenig gesüßt ist es für mich ein perfekter Start in den Tag. Da ich aber meinen Kaffeekonsum nicht ausarten lassen möchte, trinke ich den Tag über hauptsächlich Tee, ungesüßt und in fast jeglichen Varianten und Geschmacksrichtungen. Nur Früchtetee ist nicht ganz so meines, weil der doch ziemlich auf den Magen schlägt. Wenn ein wenig Frucht aber in einem guten Kräutertee, Schwarz-, Weiß- oder Grüntee mit bei ist, mag ich das sehr. Auch Roibuschtee trinke ich gerne.
Statt Fruchtsäfte, Limo oder Mineralwasser hat man so genügend Flüssigkeit, die man über den Tag verteilt zu sich nimmt und dabei auch noch seinem Körper etwas Gutes tut. Fast jedes Kräutlein hat seine Bestimmung und gut zusammengesetzte Tees fördern das Wohlbefinden.


 
Ich gebe zu, wenn die Verpackung dann auch noch so ansprechend und fotogen ist, kann ich nicht anders und muss mich großzügig damit eindecken. Bei den Tafelgut Teesorten fällt mir das extrem schwer! Nahezu jede Mischung hört sich lecker an und sieht verboten gut aus. Wie soll ich mich da bitte festlegen? Geht nicht, das geeeeht nicht!
Nicht nur die Dosen mit Sternenprint sind schön... ich habe mich auch in die Naturalness Serie verguckt und während ich diesen Post schreibe schlürfe ich genüsslich an meinem „Quiet Moments Tea“, doch dazu ein andermal mehr. Für meine heutigen Bilder wollte ich Schwarz/Weiß mit einem kleinen Frischekick!




 
 
Jajaaaa... ich weiß, ich zeige Euch schon wieder Macarons, die ich nicht selbst gebacken habe... ich bin auch schockiert, aber ich trau mich nicht... ich bin immer noch nicht bereit dazu, mich mit der Schmach der Niederlage bei Nichtgelingen auseinander zu setzen... Dazu muss wenigstens die Sonne scheinen, aber die hat sich ja schon wieder verzogen... :(
Kommt jetzt nochmal der Winter oder was? Wäre fatal, denn unser Mandelbäumchen braucht max. noch zwei, drei Tage und dann öffnen sich die Knospen zu den wunderschönen, rosa Blüten – ich schweife vom Thema ab...  wo waren wir? Ah, die Macarons... jedenfalls bin ich schwer gestraft worden, mich für diese hier zu entscheiden. Sie sind, wie man sieht, sehr fotogen und sehen wundervoll zitronig, süß und lecker aus. Nun, sie sehen so aus, haben sich aber als steinharte, kleine, mit Creme gefüllte Wurfgeschosse entpuppt. Oder man drückt sie der Nichte in die Hand, die Teile sind bestimmt ohne weiteres als gelbe Kreide für die Kindertafel geeignet, sogar biologisch abbaubar, allerdings würde ich nicht garantieren, dass Sie auch gut verdaulich sind.
Wie Ihr seht habe ich in einen reingebissen, Ein Gebissträger hätte sich von Haftcreme und Gebiss gleichermaßen verabschieden können. Bei mir sitzen die Beißerchen noch fest und es hatte lediglich zur Folge, dass sich eine fürchterlich klebrige und schwer abzukratzende Substanz aus „was weiß ich“ auf meinen Zähnen festsetzte, hah, hatte ja guten Tee zum nachschwenken.


 
 
Das nächste Mal greife ich wieder auf meine altbewährten Lieblinge aus der Patisserie Rebert zurück, da weiß ich was ich hab, und zwar Pures Glück in Form von Macarons!
Also Leute, traut keinen abgepackten, im Supermarkt erhältlichen Macarons auch wenn die Verpackung noch so hübsch ist und die Macarons noch so gut aussehen... ah und ich sollte erwähnen, sie waren Made in Italy – ich denke die haben Macarons mit Cantuccini und Amarettini verwechselt (und zwar nicht die Soften)...
In diesem Sinne eine schöne Restwoche, Eure Mira!
- KEEP CALM AND DRINK A CUP OF TEA AND BEWARE OF THE MACARONS -



 
Bezugsquellen:
Cakestand und Wabenball: Blueboxtree
Tafelgut Tee: z. B. bei Freudentanzshop oder Platzhirsch

oder Tafelgut direkt
Tasse: Platzhirsch

Macarons: Vergessen wir das mal lieber!

Freitag, 21. Februar 2014

Candy Coloured Weekend!

P. S.  I know that the P in Ras(p)berry is missing, but I was too lazy to edit the pics again... 
so keep calm and ignore ;)
 



 
Manchmal wenn es draußen trüb und trist ist und das undefinierbare Wetter droht einen mit in den Abgrund zu reißen, muss man im Haus mit Farben spielen. Ein wenig Rosa hier ein wenig Mint da und schon fühlt man sich beschwingt, leicht und wie in Mr. Doose’s Vintage Candy Shop in Stars Hollow bei den Gilmore Girls! Oh wie ich diese Serie Vermisse, wird Zeit meine DVD’s wieder raus zu kramen...



 
Wenn die Farben dann auch noch dazu dienen eine süße, kleine und leckere Zuckerbombensünde ins rechte Bild zu setzen ist das ein echtes Wochenend-Highlight.
Wir haben heute zwar schon wieder Freitag und das letzte Wochenende ist schon fast in Vergessenheit geraten, aber ich wollte Euch die Fröhlichmacher-Bilder nicht vorenthalten. Ich liebe, liebe, liebe diese Farbkombination und ich könnte mir die Bilder ständig von neuem ansehen. Sie haben so etwas zartes, leichtes und beruhigendes an sich.
Ein Stück heile Welt (mit Zucker).
 




 
Die Muffins sind übrigens Himbeer-Weiße-Crisp-Schoki Muffins (mit Zucker – aber hey, es sind gesunde Früchtchen drin) sehr lecker, süß und saftig und waren ratz fatz weg... klar!
Hoffentlich spielt dieses Wochenende das Wetter mit und ich muss mir die gute Laune nicht schon wieder in Form von Zucker zuführen... aber etwas backen wäre schon nicht schlecht, so ganz ohne Kuchen? Ohja, falls die Sonne scheint, erster Kaffee oder Tee und Kuchen auf der Terrasse? Hmmmm, eine echte Überlegung wert...
In diesem Sinne, ein wunderschönes, candy-colour(iges), sonnig-süßes Wochenende,
Eure Mira!



 
Bezugsquellen:
Cakestand, Muffinförmchen, Röhrchen, Fähnchen, Wabenball und Milchfläschchen
über Blueboxtree
Geschirrtuch und Schleifenband über Casa die Falcone